DIY USB Lenkrad 02

Phase 2 – Prototypenbau

Nachdem das Design fertig war hab‘ ich mit dem Programmieren der Firmware und dem Bau eines ersten Prototypen aus Sperrholz begonnen.

Hardware

Der Prototyp ist nicht allzuschwer zu bauen.

Als erstes hab‘ ich einen 1:1 Plan des Lenkrades ausgedruckt.
Da die 320mm länger sind, als mein DINA4-Drucker drucken kann, hab ich es auf 2 Seiten aufgeteilt und dann nacheinander auf die Sperrholzplatte geklebt.

Als nächstes werden die Löcher für die Taster, Schalter und Encoder gebohrt.

Schlußendlich schneide ich alles mit der Laubsäge aus. Wenn die Platte dann aus Aluminium ist, werd‘ ich die elektr. Sticksäge mit Metallsägeblatt benutzen, aber früher, als ich noch in einer kleinen Wohnung gebastelt habe, habe ich auch das mit der Laubsäge gemacht.

Wenn alle Buttons und Schalter montiert sind und auch die Griffe an ihrem Platz sind, kann ich endlich die Erreichbarkeit der wichtigsten Buttons testen und ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden damit.
Alle 3D-gedruckten Teile sind sehr schnell gedruckt, 1 Top/Bottomlayer und nur 1 Aussenhülle mit 5% Infill. So spare ich Filament, falls nicht gleich alles so zusammenpasst, wie geplant.

Firmware

Programmieren kann man schwer mit Bildern zeigen ;), aber ich habe ein kleines Video gemacht, auf dem man sehen kann, wie das Konfigurationsmanagement funktioniert.
Das Lenkrad kann über 200 Konfigurationen speichern, aber ich hab’s im Moment auf 10 limitiert.
Jede Konfiguration hat folgende Parameter:

Um in den Konfigurationsmodus zu kommen, müssen beide Taster der Funkyswitches für 500ms gedrückt gehalten werden, dasselbe, um wieder aus dem Konfig-Modus rauszukommen. Die ganze Konfiguration wird im EEPROM des Arduino gepeichert, wenn man das Konfigurationsmenu verlässt.

Schreibe einen Kommentar