DIY Buttonplate für den Fanatec UniversalHub

Ich bin lange Zeit mit meinem Fanatec CSL Elite und dessen Originallenkrad gefahren, aber irgendwann kam dann doch der Wunsch nach einem „Rennwagen“-Lenkrad auf.
Im Netz hab‘ ich dann einen günstigen Klon des Sparco P104 Limite gefunden.

Um das Lenkrad auch mit meinem CSL Elite nutzen zu können, benötigte ich den UniversalHub für XBoxOne von Fanatec. Dort werden ein 7-Wege-Schalter, 4 Tasterboxen mit je 3 Tastern und große und kleine Schaltwippen mitgeliefert.

Ich habe lange herumprobiert, um die Taster so anzuordnen, wie ich sie haben wollte, aber am Ende war ich nie ganz damit zufrieden. Also hab‘ ich mir gedacht, es muss doch einen Weg geben, die vorgefertigten Boxen durch „normale“ Taster in einer eigenen Tasterplatte ersetzen zu können – und ich hatte Recht 😉
Im Handbuch zum UniHub und auf der Fanatec Owners Facebookseite hab‘ ich alle Informationen gefunden, die ich benötigte.

Jeder Buttoncluster hat einen GND-Anschluss für jeweils 3 Inputs, wobei es nicht möglich ist, alle Taster über einen GND-Pin zu schalten. Es müssen immer 3+1 verbunden sein.

Als ersten Schritt hab‘ ich also FreeCAD gestartet und die Buttonplate designed, die dann zwischen Lenkrad und Hub montiert wird.
Daraus habe ich dann aus dem 3D-Drucker eine Vorlage erzeugt, mit der ich testen konnte, ob die Taster an der richtigen Position waren und ob alle gut erreichbar sein würden.

Nachdem ich mit der Vorlage zufrieden war, habe ich die Umrisse und Löcher auf eine 4mm Aluminium Platte übertragen, gebohrt und mit der Stichsäge ausgeschnitten.
Am Ende noch alle Kanten gefeilt und abschließend matt Schwarz lackiert.

Um den 7-Wege-Switch zu montieren, wurden 2 Extralöcher in die Platte gebohrt (im Bild oben die versenkten 2) und mit dem vorhandenen Arm direkt verschraubt.
Zusätzlich war gegenüber noch Platz für einen 2-Wege-Taster und somit waren alle 15 Inputs belegt.

Zum Schluß ging es an’s Löten der Kabel und Verbinder.
Im Original wird jeder Cluster wird mit einem 4poligen Kabel mit dem Hub verbunden. Am Besten passten JST ZH 1.5MM 4 Pin Buchsen, die recht einfach im Netz zu finden und auch relativ günstig sind.
Um die Buchsen auch in die Verbinder auf der Platine zu bringen, ohne Gewalt anwenden zu müssen, muss man die beiden Nasen an den schmalen Seiten der JSTs wegschneiden.
Am Bild sieht man einen verlöteten JST-Stecker, das weisse Kabel ist der gemeinsame GND Anschluss. Jeweils 3 meiner Taster werden mit einem JST Stecker verlötet, wobei das weisse Kabel an alle 3 Taster geht.

Schlußendlich war alles montiert und hat tatsächlich sofort am PC funktioniert 🙂

Das zweite Zusatzlenkrad,  das ich habe, ist ein D-shaped, und ich habe auch dafür eine Buttonplate gemacht. Diese habe ich aber nicht lackiert, sondern mit Carbonaufklebefolie beklebt.


Ich bin, seit ich diese Modifikation gemacht habe, inzwischen auf ein Simucube 2 umgestiegen, dort kann ich den UniHub so aber nicht benutzen.
Die Lenkräder und die Buttonplates habe ich aber behalten und mit einem Arduino Pro Micro zu einem standalone USB-Lenkrad für das Simucube umgebaut.

Schreibe einen Kommentar